Gutes Design mit Auszeichnung.

Sechs Teilnehmer aus der Schreinerinnung Würzburg qualifizierten sich im Sommer 2020 mit ihrem frisch gefertigten Gesellenstück am diesjährigen Wettbewerb „Die Gute Form“. Unser Auszubildender Julian Mühlbauer konnte sich nach der Wertung der Fachjury nun über den ersten Platz freuen.

Wir gratulieren allen Siegern und Belobigten zu ihren Leistungen und freuen uns als Ausbildungsbetrieb über die Auszeichnung im Innungswettbewerb!

 

Die Präsentation der Gesellenstücke auf der Sonderschau der FSH in München.

Auf der Sonderschau der FSH in München werden jedes Jahr die besten Gesellenstücke präsentiert.

 

Unser Auszubildender gewinnt den Innungswettbewerb 2020

Ein Möbel ganz nach Lignum Art: Unser Auszubildender Julian Mühlbauer hat mit seinem Gesellenstück eine typische Retro-Form in die heutige Zeit transportiert. Das moderne Sideboard aus massiver Rüster (Ulmenholz) mit klassischen Holzverbindungen und Messingelementen zeugt von handwerklichem Geschick und zeitlosem Design. Die minimale Gestaltung erinnert auch an die skandinavische Designbewegung in den 1950er-Jahren, die von schlichten Formen, Minimalismus und Funktionalität geprägt war.

 

Das Siegerstück unseres Auszubildenden Julian Mühlbauer im Wettbewerb „Die gute Form“ 2020.

 

Das Sideboard aus massivem Ulmenholz und Messing erinnert an Möbelformen der 1950er Jahre.

 

Doppelter Preisträger: „Die gute Form“ & Innungssieger 2020

In diesem Jahr hat unser Auszubildender Julian Mühlbauer mit seinem Gesellenstück gleich zwei Preise auf einmal gewonnen: Den 1. Platz im Designwettbewerb „Die gute Form“ und die Auszeichnung als Innungsbester im Jahrgang 2020! Nach Abschluss der Lehrjahre dokumentieren die angehenden Schreinergesellinnen und -gesellen mit ihrem Gesellenstück das gesammelte Wissen und ihre angeeigneten Fähigkeiten im Handwerk. Die Stücke werden am Ende der Lehrzeit, als Teil der praktischen Gesellenprüfung, von den Azubis selbst entworfen und eigenständig im Lehrbetrieb angefertigt.

Auf bayerischer Ebene geht es nun weiter in den Wettbewerb auf Landesebene mit den übrigen Innungen. Danach vertreten die beiden besten Gesellenstücke des Landeswettbewerbs auf der Sonderschau in München die bayerischen Innungsschreiner beim Bundeswettbewerb. Wir wünschen unserem Teilnehmer Julian Mühlbauer auch auf weiterem Wege viel Erfolg!

 

Urkunden für die gute Form 2020
Wir gratulieren Julian Mühlbauer zu den Verdiensten um die Ausbildung zum Schreiner. Desweiteren heißen wir Amelie Kolbe und Julian Haas als neue Azubis im Team herzlich willkommen!

 

Die Gestaltung im Blick: Ausbildung bei Lignum

Seit Gründung der Lignum Möbelmanufaktur legen wir hohen Wert auf die nachhaltige Aus- und Weiterbildung unserer Lehrlinge und Fachkräfte. Um die Freude bei der Arbeit und die Begeisterung für das Handwerk lebendig zu halten, spielt auch die Vermittlung von Grundwissen aus den Bereichen der Gestaltung und des Designs eine wichtige Rolle während der Ausbildung bei Lignum. Der Entwurf und die Planung des Gesellenstückes ist dabei ein wichtiger Prozess, um das theoretische Wissen in der Praxis zu erproben und anzuwenden. In den vergangenen Jahren konnten unsere Auszubildenden so immer wieder auch die Fachjury in Leistungswettbewerben überzeugen und durch eine „gute Form“ begeistern.

 

Jonathan Krafft und sein Gesellenstück in der Schreinerei

Immer wieder überzeugen unsere Auszubildenden im Wettbewerb „Die gute Form“ (Bild: Jonathan Krafft, Gewinner im Jahr 2017)